Frauen gründen anders

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet in Zusammenarbeit mit dem BeraterinnenNetzwerk Bonn/Rhein-Sieg wieder ihren traditionellen Gründerinnentag aus. Interessierte Frauen sind diesmal am Freitag, 29. März 2019, 14 bis 18 Uhr, ins Kreishaus Siegburg, zu einem informativen Austausch eingeladen. „Im Fokus steht der Start in die Selbstständigkeit mit einem gut durchdachten Gründungskonzept als festes Fundament, worauf Gründerinnen Schritt für Schritt aufbauen können“, sagt IHK-Gründungsberaterin Gerlinde Waering.  In zwei Kurzvorträgen geht es um Zielgruppenanalyse und Marketing sowie Preisfindung und Kalkulation. Fördermöglichkeiten werden ebenfalls vorgestellt.

Unter dem Titel „Gut gestartet – und nun?“ berichten drei Gründerinnen über ihre ersten hundert Tage ihrer Selbstständigkeit, über ihre ganz persönlichen Erfahrungen. Dabei geht es um wichtige Fragenstellungen: Was hat gut funktioniert, welche Stolpersteine galt es zu bewältigen? Wo haben sie Hilfe und Rat gefunden und welche Dinge würden sie in der Rückschau ganz anders oder wieder genauso machen wie beim Start?

Abgerundet wird der Nachmittag durch Fachinformationen an Thementischen, an denen die Expertinnen des BeraterinnenNetzwerkes Bonn/Rhein-Sieg in Kurzberatungen erste Fragen zum Businessplan, zu Finanzierung und Absicherung, zu Steuern, Recht und Nachfolge sowie zu möglichen Förderprogrammen, aber auch zu Marketing, Förderung durch die Agentur für Arbeit und vielen anderen Themen beantworten. Auch das Netzwerken mit anderen Gründerinnen kommt dabei nicht zu kurz.


Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung bei Alina Turnwald wird gebeten unter Telefon 0228/2284-166, per E-Mail an turnwald@bonn.ihk.de oder im Internet unter www.ihk-bonn.de, Webcode 6491655.

Die Veranstaltung wird organisiert und durchgeführt von den Beraterinnen des BeraterinnenNetzwerks Bonn/Rhein-Sieg. Hierzu gehören sowohl Vertreterinnen aus der Wirtschaftsförderung der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises, der IHK Bonn/Rhein-Sieg, der Sparkasse KölnBonn sowie freiberufliche Beraterinnen mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten. 

Das seit über 20 Jahren bestehende Netzwerk hat es sich zur Aufgabe gemacht, ganz speziell auf Fragestellungen der Gründerinnen einzugehen, da sich im Laufe der Beratungstätigkeit herausgestellt hat, dass Frauen einen anderen Beratungsbedarf haben. Sie gründen anders und führen auch anders. Weitere Informationen zum BeraterinnenNetzwerk Bonn/Rhein-Sieg unter http://www.beraterinnennetzwerk.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.