Data I/O kooperiert mit Secure Thingz und zwei Halbleiterherstellern für mehr IoT Sicherheit in Design und Fertigung

Der Bedarf an Secure Mikrokontrollern (MCUs) für IoT-Applikationen wächst kontinuierlich. Beide Unternehmen arbeiten daher eng mit Halbleiterherstellern Cypress Semiconductor und Microchip zusammen, um neueste IoT-fähige Bausteintechnologien zu unterstützen.

Die Data I/O Corporation (NASDAQ: DAIO) und Secure Thingz, Spezialist für Security, Mikrokontroller und Embedded Systems, werden zusammen auf der embedded world vom 26. bis 28. Februar 2019 in Halle 4A, Stand 424 ihre durchgängige End-to-End-Sicherheitslösung für Internet of Things (IoT)-Applikationen ausstellen und demonstrieren. Die Secure Deploy™-Architektur von Secure Thingz wurde direkt in das SentriX™ Provisioning-System von Data I/O integriert. Die Secure Deploy-Architektur schafft eine hundertprozentig sichere Umgebung, um das geistige Eigentum (IP) innerhalb des Designprozesses einfach zu kontrollieren und sichere Schlüssel und Zertifikate über „Roots of Trust”-Methoden für die Produktion zu erzeugen.
Der PSoC® 6 MCU Mikrokontroller von Cypress Semiconductor sowie der SAM L11® Secure Microcontroller von Microchip Technology werden bereits von Data I/O und Secure Thingz auf der SentriX-Plattform unterstützt.

„Wir zeigen unseren Kunden auf der Messe, wie einfach es ist, einen Provisioning-Job an den Ständen unserer Kooperationspartner Cypress Semiconductor (Stand 4A-148), Microchip Technology (Stand 1-500) oder Avnet Silica (1-370) zu erzeugen und dann auf unser Produktionssystem SentriX zu übertragen“, freut sich Anthony Ambrose, Präsident & CEO der Data I/O Corporation. „Der Markt für IoT-Applikationen und vernetzte Automobilelektronik wächst rasant. Um sich vor den steigenden Hackerangriffen zu schützen, setzen große und kleine OEM besonders auf hardware-basierte Sicherheit. Diese ist kostengünstig und bietet Datensicherheit und Datenintegrität über den ganzen Produktzyklus hinweg,” führt Anthony Ambrose weiter aus.


Sicherheitsexperten sind sich zunehmend einig, dass nur hardware-basierte Methoden, wie sie zum Beispiel die Secure Microcontroller von Cypress oder Microchip bieten, vor immer raffinierteren Hackerattacken schützen können. Das SentriX System von Data I/O ermöglicht eine sichere Programmierumgebung, damit die Firmware-Integrität von der Entwicklung bis hin zur Großserienproduktion hundertprozentig abgesichert ist.

SentriX garantiert eine sichere, flexible und kosteneffiziente Programmierumgebung für viele sichere Bausteinen und Bauelemente. Innovative Features wie Embedded Identity, Authentifizierung und Firmware-Integrität können damit über ‚Roots-of-Trust‘- Methoden bereits sehr früh in der Produktfertigung realisiert werden.

Mehr Informationen zu SentriX unter:  www.dataio.com/sentriX

 

Über die Data I/O GmbH

Seit 1972 entwickelt Data I/O Corporation innovative Design- und Fertigungslösungen für Endprodukte in der Automobil-, Informations-, Haushalts- und Medizinelektronik, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie für vernetzte Internet-of-Things-Applikationen. Kunden bringen heute Milliarden von neuen Produkten auf den Markt, die sicher, verlässlich und kosteneffizient programmiert worden sind. Data I/O ist damit weltweit führender Hersteller von Programmiersystemen und sicheren Provisioning-Lösungen für Flashes, flashbasierte Mikrokontroller, Secure Elements und IC-Bausteinen zur sicheren Authentifizierung. Ein globales Netz von Support- und Servicedienstleistungsteams sichert den Erfolg unserer Kunden.
Weitere Informationen unter www.data-io.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Data I/O GmbH
Am Haag 10
82166 Gräfelfing
Telefon: +49 (89) 85858-0
Telefax: +49 (89) 85858-10
https://www.data-io.de

Ansprechpartner:
Karin Lautenschlager
MarCom Manager Europe
Telefon: +49 (89) 8585-851
Fax: +49 (89) 8585-810
E-Mail: k.lautenschlager@data-io.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.