Prävention im Fokus: Dematic veranstaltet „European Service Days“

Da stillstehende Anlagen für Unternehmen Gewinneinbußen und Reputationsverlust bedeuten, hat die Dematic GmbH die „European Service Days“ ins Leben gerufen. Damit schafft der Logistikautomatisierer eine Plattform, auf der sich Service-Teams aus ganz Europa über präventive Maßnahmen für Automatisierungslösungen informieren können. Zur Auftaktveranstaltung lädt Dematic am 27. November alle Interessierten zum Sportbekleidungsspezialisten Mammut Sports Group AG nach Wolfertschwenden ein. In Vorträgen und Best-Practice-Beispielen erläutern Experten dort, wie regelmäßige Wartungen und Instandhaltungsarbeiten Ausfallzeiten vermeiden und welchen Einfluss technische Innovationen haben. Die Veränderungen entlang der Supply Chain und die damit einhergehenden Anforderungen an den Kundenservice von morgen thematisiert beispielsweise Daniel Rölli, Head of Logistics and Projects bei der Mammut Sports GmbH. Fortgesetzt werden die „European Service Days“ anschließend in weiteren europäischen Ländern: unter anderem in Belgien, Frankreich, Spanien und Italien.

„Der richtige Service ist Dreh- und Angelpunkt für einen erfolgreichen Lagerbetrieb. Aus diesem Grund messen wir diesem eine sehr hohe Bedeutung bei“, sagt Jessica Heinz, Marketingleiterin der Dematic. Mit der Veranstaltung will der Logistikautomatisierer den branchenübergreifenden Austausch unter Experten und Kunden fördern. Thematisiert werden in den Vorträgen und Best-Practice-Beispielen unter anderem, wie Unternehmen mithilfe präventiver Maßnahmen Kosten reduzieren können, welche Softwarelösungen die Wartungs- sowie Instandhaltungsarbeiten erleichtern und welche Schulungsmöglichkeiten es für die Mitarbeiter gibt.

Auf dem Programm steht außerdem eine Führung durch das Lager von Mammut. In diesem kommen unterschiedliche Automatisierungslösungen von Dematic zum Einsatz: zum Beispiel das Dematic Multishuttle 2, Regalbediengeräte RapidStore ML20 und Fördertechnik. Um eine kontinuierlich hohe Verfügbarkeit der Anlage zu gewährleisten, tauschen sich Dematic- und Mammut-Mitarbeiter regelmäßig über Verbesserungspotenziale aus. „Ein wichtiger Bestandteil unseres Services ist die IT-Hotline, die bei allen Fragestellungen remote 24 Stunden an sieben Tage in der Woche zur Verfügung steht und so alle aufkommende Anliegen sofort lösen kann“, sagt Heinz. 


Im Anschluss an das Programm bietet die Veranstaltung die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und zu netzwerken. Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Plätze beschränkt sind, ist jedoch eine Anmeldung bis zum 13. November 2018 erforderlich unter: www.dematic.com/esd2018

Über die Dematic GmbH

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 6.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic ist ein Teil der KION Group und hat mehr als 6.000 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt.

Dematic, mit Hauptsitz in Atlanta (Georgia/USA), ist Mitglied der KION Group – einem weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnik, damit verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dematic GmbH
Martinsee Str. 1
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (172) 6598-590
http://www.dematic.com

Ansprechpartner:
Jessica Heinz
Director Marketing & Communications CE
Telefon: +49 (69) 583025-125
Fax: +49 (69) 8903-1840
E-Mail: jessica.heinz@dematic.com
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.