Premium AEROTEC, Faurecia und Solvay starten Initiative zur Entwicklung thermoplastischer Verbundwerkstoffe (IRG CosiMo) in Zusammenarbeit mit dem ITA Augsburg

Premium AEROTEC, Faurecia Clean Mobility und Solvay sind stolz darauf die IRG CosiMo (Industry Research Group: Composites for sustainable Mobility) zu starten, das erste rein industriell finanzierte Konsortium mit dem Fokus auf der Entwicklung von neuen Material- und Prozess-Technologien für den Leichtbau. Diese stellen Schlüsseltechnologien für die Großserien-Fertigung thermoplastischer Verbundwerkstoffe für die Luft- und Raumfahrt- und Automobilbranche dar.

Über ein dreijähriges Engagement werden Premium AEROTEC, Faurecia und Solvay ihre Erfahrungen, Fähigkeiten und Ressourcen bündeln, um die F&E-Meilensteine zu erreichen, die aus der industriellen Wachstumserwartung zu Lösungen für nachhaltige Mobilität resultieren. Die Einführung, Industrialisierung und Beschleunigung der Anlaufphase von Composites im Luft- und Raumfahrt- und Automobilbereich sind Schwerpunktbereiche, welche im IRG-CosiMo-Konsortium adressiert werden.

Premium AEROTEC, Faurecia Clean Mobility und ITA Augsburg sind ebenfalls Teil des großen Projektkonsortiums, das im Rahmen des Campus Carbon 4.0 Programm des Freistaats Bayern gefördert wird. Dieses öffentlich geförderte Konsortium (CC4.0 CosiMo) entwickelt neue Materialien und Prozesse für die in-situ Polymerisation von Caprolactam zu Polyamid 6 zur Großserienanwendung im Automobilbereich. IRG CosiMo, eine Erweiterung dieses Konsortiums, bezweckt einen breiteren Bereich thermoplastischer Materialien zu betrachten. Als ein Partner des IRG CosiMo, übernimmt das Institut für Textiltechnik Augsburg (ITA Augsburg) das Projektmanagement des Konsortiums, die Koordination des wissenschaftlichen Forschungsprogramms und den Betrieb der Anlagentechnik zur Verarbeitung neuer Materialien in tape- und vliesstoffbasierten Thermoplastverbundwerkstoffen. Alle Anlagen werden im Technologiezentrum Augsburg (TZA), dem Herzstück des Augsburger Innovationspark installiert. In Zusammenarbeit mit den IRG CosiMo Premium Partnern können alle installierten Anlagen auch von Unternehmen genutzt werden, die interessiert sind von dem Netzwerk zu profitieren. Gemeinsame Benutzung von Infrastruktur und Ausstattung durch offene Innovation ist ein hoch effizienter Weg zur Förderung der Entwicklung neuer Materialien, daten-getriebener Prozesskontrolle sowie robuster, automatisierter Fertigungsprozesse für Serienproduktion.


ITA Augsburg, eine einzigartige textile Forschungseinrichtung, ist ausgerichtet auf die Entwicklung von thermoplastischen tape- und vliesstoffbasierten Verbundwerkstoffsystemen und wird viel wissenschaftliches Wissen in die Gruppe einbringen. ITA Augsburg hat die IRG CosiMo als Teil eines strategischen, branchenübergreifenden Ansatzes angestoßen, um die Entwicklung thermoplastischer Verbundwerkstoffe, einschließlich rezykliertem Fasermaterials, voranzutreiben. Dieses einzigartige private Konsortium erlaubt eine nachfragebestimmte Vernetzung mit kurzen Entscheidungsprozessen, um Kundenvorteile zu maximieren.

Über Solvay Composite Materials

Solvay ist ein innovatives Unternehmen für Werkstoffe und Spezialchemikalien mit Hauptsitz in Brüssel und rund 26.800 Mitarbeitern in 61 Ländern; jeweils unter den Top 3 führenden Unternehmen der Welt in ihren Geschäftsbereichen. Die neue Global Business Unit Composite Materials von Solvay ist ein globaler Anbieter von technologisch fortschrittlichen Leichtbau-Materiallösungen und bietet ein sehr umfangreiches Produktportfolio, einschließlich Prepregs, Harzsysteme, Klebstoffe und Oberflächenfolien, Kohlefaser-, Textil-, Werkzeug- und Vakuumsackverbrauchsmaterialien. Solvay Composite Materials vereint die früheren Geschäftsbereiche Cytec Aerospace Materials und Industrial Materials.

Weitere Informationen unter: www.solvay.com

Über ITA Augsburg – Institut für Textiltechnik Augsburg

ITA Augsburg ist ein An-Institut der Universität Augsburg und Teil der ITA Group (RWTH Aachen University). Das ITA Augsburg konzentriert sich auf die Verarbeitung von Fasern z. B. rezyklierte Kohlenstofffasern zu vliesstoffbasierten Composites. Darüber hinaus liegt die Verarbeitung von thermoplastischen Matrices im Spritzguss- und in-situ-polymerisationsbasierten Verfahren im Fokus der ITA Augsburg.

Weitere Informationen unter: www.ita-augsburg.de

Über Faurecia Clean Mobility

Faurecia Clean Mobility (FCM) ist ein weltweit führender Tier 1 Zulieferer für Automobil- und Lkw-Teile und -Anwendungen.

Faurecia Clean Mobility ist einer der Premium-Partner der IRG CosiMo und vertritt alle Anforderungen der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie.

Weitere Informationen unter: www.faurecia.com

Über Premium AEROTEC

Premium AEROTEC ist ein Global Player in der Luft- und Raumfahrtindustrie und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 2 Milliarden Euro. Das Kerngeschäft des Unternehmens liegt in der Entwicklung und Produktion von Flugzeugstrukturen aus Metall- und Kohlefaserverbundwerkstoffen. Das Unternehmen hat Standorte in Augsburg, Bremen, Hamburg, Nordenham und Varel in Deutschland sowie in Braşov in Rumänien.

Weitere Informationen unter: www.premium-aerotec.com

Auf dem Bild (ITA Augsburg) von links nach rechts:

Rob Blackburn (Solvay) – Application Engineering Director;
Guillaume Morales (Faurecia) – Program Development Leader
Reinhard Schaefer (Faurecia) – Engineering Director Ultra-Light Weight Structures
Helge von Selasinsky (ITA) – General Manager
Kim Gingras (Solvay) – Thermoplastic Composites Incubator Director
Jochen Scholler (Premium AEROTEC) – Manufacturing Engineer
Prof. Dr.-Ing. Stefan Schlichter (ITA) – Managing Director
Dr.-Ing. Daniel Hartung (Premium AEROTEC) – Head of Numerical Simulation
Joachim Nägele (Premium AEROTEC) – Managing Director Programs and Sales
Johannes Treiber (Solvay) – Senior Applications Engineer

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Carbon Composites e.V.
Am Technologiezentrum 5
86159 Augsburg
Telefon: +49 (821) 598-5747
Telefax: +49 (821) 59814-5747
http://www.carbon-composites.eu/

Ansprechpartner:
Rita Fritsch
MAI Carbon
Telefon: +49 (821) 268411-14
Fax: +49 (821) 268411-09
E-Mail: rita.fritsch@mai-carbon.de
Benjamin Matt
Premium AEROTEC
Telefon: +49 (821) 80164021
E-Mail: benjamin.matt@premium-aerotec.com
Ina Raffin
Faurecia Emissions Control Technologies
Telefon: +49 (821) 4103-825
E-Mail: ina.raffin@faurecia.com
Helge von Selasinsky
Institut für Textiltechnik Augsburg
Telefon: +49 (821) 8090340
E-Mail: info@ita-augsburg.de
Claire Michel
Solvay Composite Materials
Telefon: +44 (1773) 766-200
E-Mail: claire.michel@solvay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.