IMCo on the Road – Berliner Spezialist für Warensicherung auf Nordamerikas größter Messe für Loss Prevention im Einzelhandel

Mit seinem neuen Vertriebspartner Checkpoint Systems erschließt Smart Shelf Weltmarktführer IMCo die Märkte in den USA und in Kanada. Das innovative intelligente IMCo Verkaufsregal wird auch auf der NRF Protect in Dallas/USA präsentiert. Das Leitevent der National Retail Federation legt in diesem Jahr Schwerpunkte auf datengestützte Technologien im Bereich Warensicherung, auf die Bekämpfung organisierter Bandenkriminalität und die analysegestützte Bekämpfung von Inventurdifferenzen. IMCo bietet jeweils passgenaue Lösungen für die Themenbereiche der NRF Protect. IMCo Smart Shelf Technologie wird bereits weltweit erfolgreich eingesetzt. 

Führende US-Einzelhändler starten Tests

Das patentierte IMCo System hat das Berliner Unternehmen zum weltweit führenden Anbieter von Smart Shelf Technologie gemacht. Systematisch erschließt IMCo mit seinen Vertriebspartnern weitere Märkte. IMCo’s Partner Checkpoint Systems präsentiert in Dallas wie die Smart Shelf Technologie aus Deutschland auf intelligente Weise der zunehmenden organisierten Bandenkriminalität im Einzelhandel begegnet. Bereits die diesjährigen Fachkongresse Retail Asset Protection Conference (RILA) in Orlando und die NRF Retail’s Big Show in New York, USA hatten zuvor ein enormes Kundeninteresse gezeigt. Führende US-Lebensmitteleinzelhändler haben bereits Tests der Smart Shelf Technologie für Produkte im Bereich Gesichtspflege, Parfüm und Alkohol vereinbart.


Erste IMCo Installationen im Vereinigten Königreich

Auch in Großbritannien ist IMCo mit seiner intelligenten Regaltechnik erfolgreich. Hier ist IMCo Smart Shelf Warensicherung bereits bei vier großen Einzelhändlern installiert und wird im Bereich Elektronikzubehör, Bürobedarf, Rasur getestet. Nach der Teilnahme an der globalen Fachmesse Retail Risk im April 2018 in London hat der dortige Vertriebspartner B2B SG Systems weitere Kunden für zusätzliche Tests gewinnen können.

Intelligente Warensicherung mit dem Smart Shelf

IMCo Smart Shelf Technologie setzt unmittelbar am Verkaufsregal an und erfasst auf einzigartige Weise die Interaktion zwischen Produkt und Kunde. Produktentnahmen werden registriert und mit einem leisen Signalton quittiert. Das erhöht nachweislich das Risiko von Gelegenheitstätern und professionellen Ladendieben, bereits am Point of Sale (POS) überführt zu werden. Untypische Mehrfachentnahmen lösen einen Alarm aus, so dass potenzielle Diebstähle Aufmerksamkeit erzeugen. Mitarbeiter können mit einer serviceorientierten Ansprache eingreifen. Eine aufgeräumte und offene Warenpräsentation optimiert das Einkaufserlebnis, so dass die Abverkäufe deutlich steigen. Diebstähle und Inventurdifferenzen gehen nachweislich signifikant zurück.

Warensicherung und Instore Analytics aus einer Hand

Darüber hinaus kann IMCo Smart Shelf Technologie als Datenquelle zur Steigerung der Regalverfügbarkeit eingesetzt werden. Die Entnahme- und Rückgabedaten erlauben eine Bestandslückenerkennung in Echtzeit. Bestandslücken können nach Uhrzeit, Dauer und Häufigkeit produktgenau dokumentiert werden. IMCo schafft die Voraussetzungen für effiziente Out-of-Stock-Analysen, Instore Analytics und die Verbindung des Verkaufsregals mit dem Internet der Dinge.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IMCo Inventory Management Consultants e.K.
Theodor-Heuss-Platz 8
14052 Berlin
Telefon: +49 (30) 33008172
Telefax: +49 (30) 33008174
http://www.imco-berlin.de

Ansprechpartner:
Natascha Galetko
Telefon: +49 (30) 33008173
E-Mail: n.galetko@imco-berlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.