Wachstumsmarkt Energiespeicher: Wo rechnet sich der Einsatz?

Wachstumsmarkt Energiespeicher

Vom 05.-07. Juni 2018 treffen sich Experten und Fachkräfte von Unternehmen wie 50Hertz Transmission, MVV Energie, Vattenfall Europe Innovation, N-ERGIE, Greenpeace Energy, EWE, Innogy SE usw. in Berlin, um sich über Speichertechnologie, Finanzierungsstrategie für Energiespeicherlösungen und branchenübergreifende Übersicht über aktuelle Geschäftsmodelle auszutauschen.

Die Technologie für Energiespeicher entwickelt sich rasant. Mit Power-to-Gas überschreitet sie bereits tradierte Branchengrenzen und eröffnet weitere Märkte im Mobilitäts- und Wärmesektor. Experten zufolge entwickelt sich der Energiespeichermarkt, insbesondere der für netzgekoppelte Speicher, in gleichem Maße. Doch behindern aktuell hohe Investitionskosten und ein ungünstiger regulativer Ordnungsrahmen die Energiespeicherung.


Wie es gelingt, Energiespeicherung in tragbare Geschäftsmodelle zu übersetzen und wo sich der Einsatz rechnet, erfahren Sie auf der Konferenz „Wachstumsmarkt Energiespeicher: wo rechnet sich der Einsatz“ am 5. bis 7. Juni in Berlin. Anhand einer Vielzahl von Best Practice Beispielen aus Energiewirtschaft und Industrie lernen Sie, wie Sie Energiespeicher gewinnbringend einsetzen und vermarkten können.

• Gewinnen Sie einen fundierten Überblick über verfügbare Technologien und deren Kostenperspektive, von Batteriespeichern bis zu Energiespeicherung in der Cloud und Power-to-X durch ausgewiesene Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft.

• Erfahren Sie, wie Sie die Herausforderung der Kommunikation zwischen Speicher und Netz meistern.

• Hören Sie aus erster Hand, wie sich die Preise an der Strombörse entwickeln und wie SDL im Energiehandel vermarktet werden können

• Lernen Sie die anhand praktischer Beispiele die Möglichkeiten kennen, die Sektorkopplung für den wirtschaftlichen Einsatz von Energiespeichern bietet.

• Erfahren Sie von ausgewiesenen Experten, wie Sie Energiespeicherlösungen finanzieren können, welche Fördermöglichkeiten und Finanzierungsformen es gibt oder wie Sie als Energie- oder Industrieunternehmen selbst investieren können, um Entwicklungskosten zu senken.

• Nutzen Sie die Chance, sich branchenübergreifend zu vernetzen und freuen Sie sich auf spannende Diskussionen und innovative Lösungen rund um das Thema Energiespeicherung.

Weitere Informationen und das ausführliche Konferenzprogramm finden Sie hier: http://bit.ly/2qICXx9

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IQPC GmbH
Friedrichstrasse 94
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 209130
Telefax: +49 (30) 20913210
http://www.iqpc.de

Ansprechpartner:
Katharina Lotze
Marketing Manager
Telefon: +49 (30) 20913-328
E-Mail: katharina.lotze@iqpc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.