HARTING4Future: Zwei Tage volles Programm für die Azubis von morgen

In über zwanzig gewerblichen, technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufen und Dualen Studiengängen werden junge Menschen bei HARTING für ihre berufliche Zukunft qualifiziert. Was die Technologiegruppe ihren potenziellen Mitarbeitenden von morgen und übermorgen an Perspektiven und Chancen eröffnet, wie Bewerbungen, Vorstellungsgespräche und Ausbildung zum Erfolg werden, darüber ließen sich Schülerinnen und Schüler und einstige Praktikantinnen und Praktikanten jetzt ausführlich informieren.  

Zwei Tage lang öffnete HARTING für Interessierte die Tore. Neben den Schülerinnen und Schüler waren auch die Eltern zum ersten Veranstaltungsteil eingeladen. Nach der Begrüßung durch Ausbildungsleiter Nico Gottlieb und der Vorstellung des Familienunternehmens begann das Programm von HARTING4Future mit einer Führung durch das Schulungs- und Präsentationscenter, das HARTING Qualitäts- und Technologie-Center (HQT) und das 2008 eröffnete und 2015 erweiterte NAZHA (Neues Ausbildungszentrum HARTING). Im NAZHA erhalten Azubis aller Berufs- und Studiengänge das fachliche Know-how für ihre künftigen Tätigkeiten. Informationen aus erster Hand kamen von den Auszubildenden. Sie stellten Berufe vor und berichteten über ihre Erfahrungen bei HARTING.

Spannend wurde es bei „Technik zum Anfassen“. Die jungen Leute konnten ein Microcontroller-gesteuertes Roboterauto für eine vorgegebene Fahrstrecke programmieren, bei der QR-Schnitzeljagd im NAZHA viel über HARTING erfahren und im Ausbildungszentrum aktuelle Digitalisierungsprojekte kennenlernen.


Doch wie führt der Weg zu einem Ausbildungsplatz? Marion Eckel, Berufsberaterin bei der Agentur für Arbeit, sowie Bianca Rüter und Mareike Steinmeier, Ausbilderinnen der Technologiegruppe, gaben wertvolle Hinweise für Form und Inhalt von Bewerbungen, übten mit Interessierten den Verlauf von Vorstellungsgesprächen und erläuterten, was bei der Berufswahl beachtet werden sollte. Bei einer abschließenden Feedbackrunde und der Übergabe der Teilnehmerzertifikate konnten die Besucher ihre Eindrücke schildern.

Es gab viel Lob für das umfangreiche und informative Programm und Dank für die Organisatoren von HARTING4Future. „Die Veranstaltung ist eine gute Gelegenheit für die Jugendlichen, wie sie sich optimal bewerben und um zu prüfen, welcher Beruf am besten zu ihnen passen könnte“, zog Nico Gottlieb, Leiter Zentrale Ausbildung bei HARTING, ein positives Resümee der beiden Tage.

Über die HARTING AG & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern "Power", "Signal" und "Data" mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 44 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.600 Mitarbeitende erwirtschafteten 2016/17 einen Umsatz von 672 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING AG & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.