Arbeitsschutz mit System

„Sicher mit System“ – und das seit vielen Jahren: Als einer der ersten Hand-werksbetriebe in der Region hat die Tischlerei Pierenkemper & Co. GmbH aus Halver vor mehr als zehn Jahren am Gütesiegel-Verfahren der Berufsgenossenschaft teilgenommen. Dieses Siegel bescheinigt dem Unternehmen die erfolgreiche Einführung eines Arbeitsschutz-Management-Systems. Seitdem hat die Firma das Thema Sicherheit im Betrieb stetig weiterentwickelt. Die Bescheinigung für das BGHM-Gütesiegel „Sicher mit System“ erhielt die Tischlerei Pierenkemper daher bereits zum dritten Mal in Folge. Für ihren vorbildlichen Einsatz in Sachen Arbeitsschutz bekommt das Unternehmen nun den „Schlauen Fuchs“, eine renommierte Auszeichnung der BGHM. Geschäftsführer Olaf Jarosch nahm den Preis am 9. März 2018 auf einer BGHM-Regionaltagung in Dortmund von Frank Mays, Leiter des BGHM-Präventionsbezirks West, entgegen.

Gutes Betriebsklima
„Arbeitssicherheit hat für uns oberste Priorität. Die Verleihung des ‚Schlauen Fuchs‘ ist daher wie ein Ritterschlag für uns“, erklärt Olaf Jarosch, der das Unternehmen seit vielen Jahren gemeinsam mit seinem Kollegen Gerd Allefeld führt. Anfang der 80er Jahre begannen beide in der Tischlerei Pierenkemper als Auszubildende – um sich dann Schritt für Schritt hochzuarbeiten. Heute beschäftigt das Unternehmen drei Azubis, vier Gesellen, drei Meister und die Sekretärin. Das Besondere in der Firma: Hier ziehen alle an einem Strang, wenn es um das Thema Arbeitsschutz geht. Fehler und mögliche Verbesserungen werden regel-mäßig besprochen, mitunter auch ganz selbstverständlich beim gemeinsamen Grillen. „Das ist gut für das Betriebsklima. Wir als Führungskräfte sind zwar die Impulsgeber, aber das Ergebnis zählt. Deswegen ist es so wichtig, dass jeder im Unternehmen am Arbeitsschutz beteiligt ist.“

Sicherheit als Türöffner
Dass die Sicherheit bei der Arbeit wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur ist – das kann auch Heinrich Berghoff bestätigen. Er ist Aufsichtsperson der BGHM und kennt die Firma Pierenkemper seit mehr als 25 Jahren: „Das Unter-nehmen lebt eine vorbildliche Fehlerkultur,“ berichtet der Experte, der auch bei der Vergabe des Gütesiegels immer wieder beratend und unterstützend zur Seite stand. „Ich war jedes Mal beeindruckt, dass das bereits hohe Niveau an Arbeitssicherheit kontinuierlich verbessert werden konnte.“ Ein Engagement, das sich nicht nur in Sachen Sicherheit auszahlt. „Viele Auftraggeber legen mittlerweile Wert auf zertifizierten Arbeitsschutz“, erklärt BGHM-Aufsichtsperson Berghoff. Eine lohnende Investition mit vielen Vorteilen also, findet auch Jarosch: „Wir haben hier in der Region eine starke Elektroindustrie. Ein gelebter Arbeitsschutz öffnet uns die Türen zu vielen Unternehmen und damit auch zu zukünftigen Kun-den.“


Information und Beratung auf der Regionaltagung
Die Regionaltagungen der BGHM richten sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmerinnen und Unternehmer. Das Publikum erhält dabei eine Vielzahl an Informationen über das gesamte Leistungsspektrum der BGHM: von der betrieblichen Prävention über die Rehabilitation bis hin zu individuellen Beratungsangeboten. Während dieser Veranstaltungen stehen die Fachleute der BGHM für Fragen zur Verfügung.

Über Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Im Rahmen ihrer gesetzlichen Aufgaben – Prävention, Rehabilitation und Entschädigung – ist die BGHM zentralen Werten verpflichtet: der Sicherheit und Gesundheit ihrer Versicherten sowie der Existenzsicherung ihrer Mitgliedsunternehmen durch Haftungsablösung bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. In diesem Sinne übernimmt die BGHM den Versicherungsschutz von über 4,7 Mio. Beschäftigten in den mehr als 215.000 Betrieben der Branchen Holz und Metall.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
Telefon: +49 (6131) 802-0
http://www.bghm.de

Ansprechpartner:
Christiane Most-Pfannebecker
Pressesprecherin
Telefon: +49 (6131) 802-15734
Fax: +49 (6131) 802-25734
E-Mail: C.Most-Pfannebecker@bghm.de
Thomas Ulmer
Stv. Pressesprecher
Telefon: +49 (6131) 802-10166
E-Mail: Thomas.Ulmer@bghm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel