FORUM: Ihr erfolgsentscheidender Vorteil auf der letzten Meile Wunsch und Realität in der E-Commerce-Logistik

.
  • Mittwoch, 15. März 2017 von 10:00 bis 11:30 Uhr, Forum T, Halle 6
  • Moderation: Barbara Bergmann, Chefredakteurin Versandhausberater & Leitung FID Branchen, Bonn
  • Die letzte Meile zählt: Welche Herausforderungen eine höhere Geschwindigkeit und innovative Technologien mit sich bringen

Die Herausforderungen der letzten Meile lebendig erleben: Am Mittwoch, den 15. März 2017 von 10 bis 11.30 Uhr findet das Fachforum des Versandhausberaters im Rahmen der TradeWorld statt. Chefredakteurin Barbara Bergmann und Experten wie Prof. Dr.-Ing. Ralf Bogdanski der Technischen Hochschule Nürnberg und Michael Löhr, Geschäftsführer Tiramizoo uvm. laden zur Diskussion ein.

Die Chefredakteurin des Versandhausberaters, Barbara Bergmann, lädt zum diesjährigen Fachforum am 15. März 2017 von 10 bis 11.30 Uhr auf der TradeWorld zum Mitdiskutieren ein. Innerhalb von 90 Minuten stellen sich nicht nur die Top-Experten der letzten Meile vor, sondern laden Sie auch zur Diskussion über innovative Technologien, Geschwindigkeit, Kosten-Nutzen-Relation uvm. auf der letzten Meile ein. Immer schneller, immer termingerechter und am besten kostenfrei – die Anforderungen an die letzte Meile werden stetig größer. Die Amazon´s, Zalando´s und Otto´s dieser Welt setzen die Standards immer höher. Doch was ist wirklich sinnvoll und was lässt sich kostengünstig realisieren?


Erleben Sie die Live-Berichte direkt aus der Praxis von Tiramizoo-Geschäftsführer Michael Löhr, die ersten Ergebnisse aus der BIEK-Studie mit dem Arbeitstitel „Nachhaltige Stadtlogistik durch KEP-Dienste 2.0“ von Herrn Prof. Dr. Ralf Bogdanski und aus seinem langjährigen KEP-Erfahrungsschatz mit guten Beispielen zu bekannten Versendern wird Herr Bernd Kratz, Geschäftsführer EMA Partner berichten. Des Weiteren sind Technologie-Experten der letzten Meile von DHL und Swisslog angefragt.

Ziel des Fachforums ist es, die Vielfalt der Akteure und Aktionen auf dem Gebiet der letzten Meile nicht nur zu präsentieren, sondern auch kostengünstige und schnelle Lösungen mit hohem Nutzwert aufzuweisen, die für jedes Unternehmen im eCommerce erfolgsentscheidend sind.

Hinweis: Für den redaktionellen Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen bzw. Institut verantwortlich, das dieses Forum veranstaltet.

Über die TradeWorld

Auf der TradeWorld 2017 präsentieren Aussteller Lösungen zu E-Commerce und Omnichannel für Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Der Ausstellungsbereich sowie das dazugehörige Forenprogramm der TradeWorld stellen ein strategisches Kompetenzfeld der LogiMAT, 15. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, dar. Die LogiMAT findet vom 14. bis 16. März 2017 mit mehr als 1.300 internationalen Ausstellern auf dem Messegelände Stuttgart statt.

Zu sehen sind innovative E-Commerce-Konzepte für die Gestaltung, Steuerung und vernetzte Digitalisierung in den Bereichen Beschaffung, Onlineshop und Vermarktung, Payment, Software, Intralogistik, Versand, Fulfillment, Retoure und Aftersales. Abgerundet wird das Angebot durch das TradeWorld-Fachforum in Halle 6 mit täglich wechselnden Vortragsreihen u.a. zu Themen wie B2B-Handel im digitalen Zeitalter, E-Commerce in B2B & B2C, Erfolgsbeispiele einer smarten Handelslogistik, Cross-Channel und weitere Trends in der Fashionlogistik, Praxislösungen für die Retourenlogistik oder innovative Lösungen auf der letzten Meile.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.tradeworld.de oder www.logimat-messe.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 7
80912 München
Telefon: +49 (89) 32391-249
Telefax: +49 (89) 32391-246
http://www.euroexpo.de

Ansprechpartner:
Annika Kagermaier
Marketing / Projekt-Assistenz
Telefon: +49 (89) 32391-240
Fax: +49 (89) 32391-246
E-Mail: annika.kagermaier@euroexpo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.