Beta Systems und KPMG veröffentlichen Praxisleitfaden zur Erfüllung regulatorischer Nachweispflichten im Berechtigungsmanagement

Beta Systems hat zusammen mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft ein Whitepaper zum Thema Berechtigungsmanagement und der nachweislichen Umsetzung regulatorischer Anforderungen erstellt. Es zeigt auf, worauf Wirtschaftsprüfer heute im Zusammenhang mit Zugangsberechtigungen achten und wie Unternehmen Audit-Feststellungen mit Hilfe von Identity Management Lösungen wirkungsvoll vermeiden können.

Viele Unternehmen unterliegen strengen regulatorischen Anforderungen wie MaRisk oder DSGVO oder verpflichten sich selbst zur Einhaltung verschiedener Standards wie z.B. ISO/IEC 27001 oder COBIT, um die IT im eigenen Haus zu schützen. Diese Verordnungen und Standards enthalten auch umfangreiche Vorgaben zum Thema Identity Access Management. Damit diese Vorgaben auch eingehalten werden, werden Unternehmen extern oder von der eigenen Revision geprüft. In diesem Kontext ist es hilfreich, gezielte Audit Analysen vorweisen zu können, um eine schnelle Datenbereitstellung für den Prüfer erfüllen und damit die Einhaltung von Compliance-Anforderungen nachweisen und gegebenenfalls Abweichungen dokumentieren zu können.

Anhand von detaillierten Checklisten wird im Whitepaper dargestellt, wie Unternehmen nachweislich regulatorischen Anforderungen z.B. im Bereich Funktionstrennung, Rezertifizierung oder der Auswertung historischer Berechtigungen umsetzen können. Multidimensionale Analysen ermöglichen detaillierte Risikobetrachtungen und die Erstellung aussagekräftiger Compliance-Indikatoren, die mit herkömmlichen Reporting-Systemen nicht möglich sind.


Das Whitepaper „Was Sie über Ihr Berechtigungsmanagement wissen sollten“ kann angefordert werden unter
www.betasystems-iam.com/de/was-sie-ueber-ihr-berechtigungsmanagement-wissen-sollten

Über KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
KPMG ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. KPMG bietet ihren Mandanten Dienstleistungen aus den Geschäftsbereichen Audit, Tax und Advisory an. Für wesentliche Sektoren der Wirtschaft hat KPMG eine geschäftsbereichsübergreifende Branchenspezialisierung vorgenommen. KPMG verfügt über Fachkenntnisse im Bereich Security Consulting, insbesondere Identity & Access Management (IAM). 

Über die BETA Systems Software AG

Über Beta Systems IAM Software AG
Die Beta Systems IAM Software AG ist der größte unabhängige europäische Anbieter von Berechtigungsmanagement-Lösungen. Mit der Garancy Identity Access Management Suite steuern und überwachen Unternehmen den Zugriff auf Daten und Anwendungen gemäß den organisatorischen und regulatorischen Anforderungen. Die IAM Suite ist sowohl in der Cloud als auch lokal im eigenen Rechenzentrum verfügbar. Die Beta Systems IAM Software AG ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Beta Systems Software AG.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist im Segment Scale der Deutschen Börse gelistet und beschäftigt konzernweit mehr als 320 Mitarbeitende. Sitz des Unternehmens ist Berlin – weitere wichtige Entwicklungsstandorte finden sich in Köln, München, Neustadt (Weinstraße). Beta Systems ist national und international mit mehr als 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit wenden mehr als 1.000 Unternehmen Produkte und Lösungen der Beta Systems Gruppe an, die damit zu den führenden mittelständischen und unabhängigen Softwareanbietern in Europa gehört.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BETA Systems Software AG
Alt-Moabit 90 d
10559 Berlin
Telefon: +49 (30) 726118-0
Telefax: +49 (30) 726118-800
http://www.betasystems.com

Ansprechpartner:
Thomas gr. Osterhues
Head of Marketing
Telefon: +49 (30) 726118-0
E-Mail: pr@betasystems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.