Weidmüller auf der Hannover Messe 2018: Halle 11, Stand B.58

Weidmüller Stromversorgung PROtop: Innovative High-End Stromversor­gung mit aufsteckbaren Kommunikationsmodul PRO COM. Vom Sensor bis zur Cloud – Ma­schi­nendaten in Mehrwert überführen. – Aufsteckbares Kommunikations­modul – Basis für durchgängig vernetzte Produktionsanlagen.

Mit dem aufsteckbaren Kommunikations­modul PRO COM ermöglicht Weidmüller erst­malig eine durchgängige Kommunikation von der Feld­ebene bis zur Cloud. PRO COM kann zur Erfassung von produkt- und zu­standsorientierten Daten auf die Stromversorgung PROtop aufgesteckt werden. Die Daten lassen sich anschließend an eine übergeordnete Steuerung über­tragen und letztendlich in einer Cloud auswerten. Die daraus resultierenden Rückschlüsse können allen relevanten Netzwerkteilnehmern zur Verfügung gestellt werden. Das versetzt Anlagenbetreiber erstmalig in die Lage, neuartige Dienste zur Optimierung und Diagno­se ihrer Produktionspro­zesse oder für das Ener­giemanagement aufzubauen, einfach gesagt: Maschinenda­ten lassen sich in Mehrwert überführen. Weidmüller legt damit den Grundstein für durch­gängig vernetzte Produktions­anlagen. Mit der Verbindung aus Automatisie­rung und Digitalisie­rung offeriert Weidmüller schon heute zukunftsfähige Industrie 4.0-Lösungen. 

PROtop stellt eine Stromversorgung für höchste Ansprüche dar – leis­tungsstark, effizient und innovativ. Die Stromversorgung ist im High-End Bereich angesiedelt.


Dank der neuen DCL- Technolo­gie (DCL = dynamic current limiting) bietet PROtop einen sehr guten Dynamikbe­reich zur zu­verlässigen Auslösung von Leitungsschutz­schaltern und kraftvollem Motorstart. Hohe Wirkungsgrade und lange Lebensdauer sparen Energie und Kos­ten. Eine signifi­kante Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit erfolgt durch den Aufbau von Redundanzen (n+1 Redundanz), einer Parallelschal­tung von Stromversor­gungen mit Dioden- oder Redundanzmodul. Die integrierte O-Ring MOSFET-Technologie von PROtop ermöglicht die direkte Parallelschaltung von Stromversorgungen, bei gleichzeitiger Reduzierung der Verlustleistung. Bisher eingesetzte Dioden- oder Redundanzmodule sind nicht mehr notwendig.

Mit dem Ziel einer möglichst schnellen Integration aller Geräte sowie der einfachen Übertragung in die Cloud hat Weidmüller seine High-End-Stromversorgung PROtop für die Anforderungen von morgen aufgerüstet. Per Retrofit, das Kommunikations­modul PRO COM wird einfach auf die PROtop Stromversorgung gesteckt, erhält der Anwender eine Schnittstelle zwischen der Feldebene, den IT-Systemen und einer Cloud. Es entstehen neue Möglichkeiten, mit smar­ten Analyseverfahren einen Mehrwert aus Ma­schi­nen- und Produktionsdaten zu gewinnen, um den Anlagenbe­trieb schneller, flexibler und effizienter zu ge­stalten. Der Anwender legt so den Grundstein für Prozessoptimierungen durch Condition Monitoring und Fernsteuer­barkeit.

Condition Monitoring und Fernsteuerbarkeit sind Voraussetzungen dafür, dass alle Automatisierungskomponenten einer Maschine oder Anlage zuverlässig und dauerhaft versorgt sind. Wartungseinsätze lassen sich gezielt planen sowie effektiv minimieren. Die Wirtschaftlichkeit der Anlage wird gesteigert. Hiervon profitieren Betreiber in unterschiedlichsten Industrien, von Lebensmittel- und Verpackungsanlagen mit höchsten Anforderungen an hygienische Standards, Schutzarten und Korrosions­beständigkeit bis zu schwer zugänglichen Anlagen in Offshore-Windparks.

Wegen seiner überzeugenden Eigenschaften ist PROtop erste Wahl, so­bald Zuver­lässigkeit, Langlebigkeit, Energieeffizienz unabdingbar und redundante Stromver­sor­gungssysteme gefordert sind oder auch der Einsatz unter rauen Umgebungsbe­dingungen erfolgen soll. In Verbindung mit dem aufgesteckten Kommunikationsmo­dul PRO COM setzt die Stromversorgung PROtop weitere Maßstäbe und schöpft das Potenzial von Industrie 4.0 umfänglich aus.

Über Weidmüller

Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.

Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weidmüller
Klingenbergstraße 16
32758 Detmold
Telefon: +49 (5231) 14-291401
Telefax: +49 (5231) 14-251401
http://www.weidmueller.de

Ansprechpartner:
Horst Kalla
Referent Fachpresse
Telefon: +49 (5231) 14-291190
Fax: +49 (5231) 14-291097
E-Mail: horst.kalla@weidmueller.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.