Matinee am Sonntag, 12. Februar: Warum sind Diäten ein Dauertrend?

.

Was                Matinee im Foyer: Abgespeckt – warum sind Diäten ein Dauertrend?
Format           Podiumsdiskussion
Wann             Sonntag, 12. Februar, 11 Uhr
Wo                  Haus der Region Hannover, Hildesheimer Straße 18, 30169 Hannover
Eintritt                        3 Euro
Reservierung  telefonisch: (0511) 616-22208, per E-Mail: presse@region-hannover.de         

Mit dem Thema „Abgespeckt – Warum sind Diäten ein Dauertrend?“ startet die Reihe Matinee im Foyer am Sonntag, 12. Februar 2017, ins neue Jahr. Im Regionshaus zu Gast sind Prof. Dr. Eva Barlösius vom Institut für Soziologie der Leibniz Universität, Prof. Dr. Reinhard Brunkhorst vom Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus, Daniela Stohn, Redakteurin der Zeitschrift „Brigitte“ im Ressort Fitness und Ernährung, und Laura Pape, Autorin des Buchs „Lebenshungrig“, in dem sie eigene Erfahrungen mit Magersucht schildert. Die Moderation übernimmt die hannoversche Journalistin Tanja Schulz. Los geht es um 11 Uhr. Die Veranstaltung findet im Haus der Region Hannover, Hildesheimer Straße 18, in Hannover statt. Der Eintritt kostet 3 Euro.


Die einen verzichten weitgehend auf Fett, die nächsten auf Kohlenhydrate, andere entdecken die Ananas als Hauptnahrungsquelle: Wenn es um die schlanke Taille und den Abschied vom Waschbärbauch geht, gibt es unzählige Ratgeber, um zum Erfolg zu kommen. Kaum eine Frauenzeitschrift, die nicht über die neuesten Diättrends berichtet. Längst ist die Diskussion über das eigene Gewicht – und wie es reduziert werden kann – auch in Männerrunden angekommen. Doch was steckt eigentlich hinter diesem Dauertrend? Warum beschäftigt uns die eigene Figur so stark? Und weshalb versuchen Menschen trotz Jojo-Effekts immer wieder mit neuen Rezepten, Kilos zu verlieren – oft bis zu einem krankhaften Maß? Wie sieht eine gesunde Diät aus, welche Erfolge kann sie haben? Und wann wird die Sehnsucht nach dem schönen Körper zur Sucht und zur Gefahr?  Über diese und andere Fragen diskutieren Expertinnen und Experten in der Februar-Matinee. Ob sie auch den einen oder anderen Ernährungstipp dabei haben? Ein Vormittag für alle, die Appetit auf eine Diskussion ohne Einschränkungen haben. Denn natürlich darf das Publikum gegen Ende von eigenen Erfahrungen berichten und Fragen stellen.

Kartenreservierungen sind per Mail an presse@region-hannover.de und telefonisch unter (0511) 616-22208 möglich. Interessenten können sich auch den nächsten Termin schon einmal vormerken. Am Sonntag, 2. April 2016, 11 Uhr, geht es um „Hilfe, Pubertät! Wie können Eltern mit diese Phase umgehen?“.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Christina Kreutz
Kommunikation
Telefon: +49 (511) 61622-488
Fax: +49 (511) 61622495
E-Mail: christina.kreutz@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.